PAULA Netzwerk

Ziele erreichen

Sabina Florian ist ehemalige italienische Eishockey-Nationalspielerin.

Als Life&Health-Coach bietet sie jetzt anderen Menschen und vor allem Sportlern Unterstützung an.
Irgendwie war es für Sabina Florian schon immer klar: Sie will etwas mit Menschen machen. Denn Menschen und ihre Geschichten interessieren sie einfach. Sie hat ein offenes Ohr für ihre Mitmenschen. Sie hört zu. Sie ist da. Als Freundin, als Teamkollegin. Und jetzt auch offiziell als Coach. Denn seit Anfang des Jahres arbeitet sie selbstständig als Life&Health-Coach. Sie bietet professionelle Unterstützung für Menschen, die mit ihrer aktuellen Lebenssituation nicht zufrieden sind und deshalb ihre Lebensstil- und Qualität verbessern wollen. „Diese Arbeit passt einfach perfekt zu mir“, sagt die gebürtige Südtirolerin, die 2011 der Liebe wegen nach Iserlohn gezogen ist und seitdem hier lebt. Ihre Beratung bietet sie für alle interessierten Menschen an, doch eine Zielgruppe hat sie dabei besonders im Blick: „Ich richte meinen Fokus verstärkt auf Sportler, vor allem Leistungssportler.“ Denn aus eigener Erfahrung weiß Sabina Florian, dass man als Leistungssportler, häufig kurz vor dem Karriereende, ganz besonders gut Unterstützung gebrauchen kann.
Mit fünf Jahren entdeckt Sabina Florian, angesteckt durch das Hobby ihres Bruders, ihre Leidenschaft für die Sportart Eishockey. „Ich habe sofort gemerkt, dass das mein Sport ist, aber bis zu diesem Zeitpunkt hatte bisher noch nie ein Mädchen in einer italienischen Eishockey-Mannschaft gespielt. Es brauchte damals eine Sondergenehmigung des italienischen Verbandes“, erinnert sich die heute 40-Jährige noch genau. Und obwohl Eishockey in Italien nicht so populär ist wie beispielsweise in Kanada oder den USA, ließ sich Sabina nicht davon abhalten, ihren Traum zu verfolgen, eine erstklassige Eishockeyspielerin zu werden. Unterstützt wird sie damals durch ihre Familie und ihren Trainer. Talent, Mut und große Willenskraft bringen Sabina Florian schnell in die Aufmerksamkeit der italienischen Eishockeygemeinschaft. Sie durchlief die Jugendmannschaften und erlangte bald nationale Bekanntheit als eine der vielversprechendsten Spielerinnen des Landes. Sie bereist zahlreiche Länder, lernt viele andere Menschen und Kulturen kennen. „Ich durfte bei mehreren Weltmeisterschaften die italienische Nationalmannschaft vertreten. Mit der Teilnahme an den olympischen Spielen 2006 in Turin habe ich mir einen Traum erfüllen können, bei denen ich sogar das erste Tor für eine italienische Frauen-Eishockeynationalmannschaft bei Olympia geschossen habe“, so die Sportlerin. Sabina Florian schaut auf eine beeindruckende Sport-Karriere zurück und hat gleichzeitig den Startschuss für viele andere Mädchen gegeben, die ebenfalls für die Eissportart brennen.

Vor knapp vier Jahren beendet sie ihre sportliche Laufbahn.

Lange Zeit habe sie sich mental auf dieses Ende vorbereitet. Doch es gab auch Phasen nach den großen Erfolgen, da war sie nicht so vorbereitet. Da war diese Ungewissheit. Eine Zeit, in der die Unternehmerin sich Unterstützung gewünscht hätte. „Und genau aus diesem Grund möchte ich andere Menschen und vor allem Sportler in diesen Zeiten Unterstützung anbieten und gemeinsam neue Ziele erarbeiten.“ Durch Zufall wird sie bei ihrer Unternehmensgründung auf das Paula-Netzwerk aufmerksam: „Das Paula-Netzwerk hat mich quasi an die Hand genommen bei der Gründung. Jana Lewe und Judith Budde-Renfordt haben sich viel Zeit genommen und mich über alle Herausforderungen und Schwierigkeiten bei einer Unternehmensgründung aufgeklärt.“ Aber auch die Kontakte zu den anderen Netzwerkpartnern seien extrem hilfreich, so Sabina Florian. So sei sie auch auf die GfW, die Gesellschaft für Wirtschaftsförderung in Iserlohn, aufmerksam geworden. „Zusammen mit den Mitarbeitenden der GfW sind wir Schritt für Schritt der Unternehmensgründung durchgegangen. Ich bin sehr dankbar für diese Hilfe und den wertvollen Austausch.“
Mit Talent, aber vor allem viel Mut hat Sabina Florian nicht nur ihr eigenes Spiel auf ein höheres Niveau gebracht, sondern auch dazu beigetragen, die Wahrnehmung des Eishockeysports in Italien zu verändern und die Tür für zukünftige Generationen von Spielerinnen zu öffnen. Und genau deshalb appelliert sie an alle Frauen: „Traut Euch! Hab den Mut und frag dich immer, wer du sein möchtest und dann mach den ersten Schritt!“
Ziele erreichen

Sabina Florian ist ehemalige italienische Eishockey-Nationalspielerin. Als Life&Health-Coach bietet sie jetzt anderen Menschen und vor allem Sportlern Unterstützung an.Irgendwie war

Mit Mut & Innovation

Hannah Imhoff führt gemeinsam mit Mann Matthias das Unternehmen Hörkunst Imhoff. Sie will anderen Frauen Mut machen, den Schritt in

doris-kordhaus
„Einfach mal machen“

Mit großer Begeisterung für Technik und viel Leidenschaft für das Unternehmertum gründet die junge Maschinenbauingenieurin Doris Korthaus die „Korthaus Pumpen

anaplastology-care-
Family Power!

Das ihre Berufe mit Gesundheit zu tun haben sollten, war für Maike Wille und Dr.Fabienne Wille von Anfang an klar.

„Frauen sollten mehr Netzwerken“

Wenke Domscheit arbeitet als psychologische Beraterin/ Personal Coach im Team Domscheit und hilft Frauen und Männern ihre eigenen Stärken zu

Viel Energie und Herzblut

Vanessa Gosch ist seit Januar 2022 Geschäftsführerin der K.L. Althaus GmbH & Co.KG. Gemeinsam mit ihrem Partner will die 29-Jährige