Wieso, weshalb, warum

Über uns

Ein paar Worte zu uns

Das Paula-Netzwerk

Das Paula-Netzwerk vereint starke Frauen, die Unternehmen und Mitarbeiter führen und mit sehr viel Herzblut für die Sache einstehen.

Warum Paula?

Paula bedeutet im Lateinischen soviel wie die Geringere, die Kleine. Das ist bis heute leider immer noch die Wahrnehmung, die weiblichen Geschäftsführerinnen häufig entgegengebracht wird. Das Paula-Netzwerk soll zeigen, dass wir viel mehr sind, als man vielleicht denkt. Und das sich viele Kleine, zu einer beachtsamen Größe vereinen können.

Darum das Paula-Netzwerk - Unsere Story

Netzwerke dienen seit jeher dazu Menschen mit gleichen Interessen zu vereinen – und genau das möchten wir auch. Wir wollen andere Gleichgesinnte finden und haben uns dazu bereits vor einigen Jahren auf die Suche gemacht.

 

Die großen, grauen Männer

Auf vielen Veranstaltungen sind wir gewesen und hatten mehr oder weniger immer das gleiche Bild. Ältere, schrecklich erfolgreiche Männer in schmucken Anzügen, die bei Pils und Frikadelle zu den großen Themen der Welt debattierten. Trotzdem man sich selbst nicht als schüchtern bezeichnet, hat man doch eine gehörige Portion Respekt in so eine Gruppe zu stoßen und zu sagen: Hey! Hier bin ich!

Und dann gibt es die privaten, wirklich seltenen Treffen, bei denen man andere Unternehmerinnen trifft und sich so herrlich über die alltäglichen Problemchen unterhält, die das Chefin sein so mit sich bringt. Dieser Austausch ist so bereichernd und bringt so viel, dass wir unbedingt mehr davon wollten.

Wir begaben uns also auf die Suche nach Netzwerken, die überhaupt für Frauen offen sind, auch kleineren Unternehmerinnen Chancen bieten sichtbar zu sein und regionale Kontakte zu knüpfen… wir fanden… Nichts!

Und so beschlossen wir, es besser zu machen: Here we are!

Warum nur Frauen?

Wir sind nicht für Frauenquoten oder Emanzipation mit der Brechstange, aber es ist faktisch so, dass Frauen in Führung immer noch an vielen Stellen anders wahrgenommen werden, als ihre männlichen Kollegen. Einige Netzwerke erlauben auch im Jahr 2021 immer noch keine Frauen. Unternehmer-Zeitschriften tun sich sehr schwer damit mal eine Frau zu porträtieren und wenn, dann ist es meist Jana, als „DIE Frau im Handwerk“. Frauen haben einfach oft andere Themen und wir wollten netzwerken auf Augenhöhe. Bei uns soll sich niemand schämen, weil er nur drei Mitarbeiter hat. Niemand soll ausgeschlossen werden weil er Abends um 19:00 Uhr die Kinder ins Bett bringt und keine Zeit für Stammtisch-Treffen hat.

Wir bieten wechselnde Zeiten, wechselnde Themen, wechselnde Menschen! Aber immer alles auf Augenhöhe. Wir haben alle klein angefangen und wir freuen uns gemeinsam über unsere Erfolge.

Arbeite mit uns

Wenn auch du eine starke Frau bist und ein Unternehmen führst, werde ein Teil des Paula-Netzwerks