PAULA Netzwerk

Viel Energie und Herzblut

Vanessa Gosch ist seit Januar 2022 Geschäftsführerin der K.L. Althaus GmbH & Co.KG. Gemeinsam mit ihrem Partner will die 29-Jährige das Unternehmen nach vorne bringen.

Zwischendurch kann sie es kaum glauben:

Seit Januar 2022 ist Vanessa Gosch Geschäftsführerin der K.L. Althaus Gmbh & Co. KG in Hemer. Seit 1919 ist das Unternehmen in der Technologie der Metallverformung und -Verarbeitung zu Hause. Es gilt als Spezialist für Rohrschellen, Wandhaken und Bildernägel.

Diese Unternehmensgeschichte ist eine Geschichte über einen Karriereweg, begleitet von viel Fleiß, Zuspruch und einem Schicksalsschlag. 2013 beginnt Vanessa Gosch ihre Ausbildung zur Industriekauffrau im Familienbetrieb in Hemer. Es dauert einige Zeit bis sich die, damals 20-Jährige, im Unternehmen wohlfühlt. „Damals wollte ich nur die Ausbildung durchziehen und dann so schnell wie möglich hier weg“, erinnert sie sich noch genau. Doch mit der Zeit fühlt sie sich wohler und das Verhältnis zu ihrem Chef Jörg Althaus wird immer besser. Er schätzt die engagierte Frau und ihre Arbeit sehr. Bereits im letzten Jahr ihrer Ausbildung übernimmt Vanessa Gosch den gesamten Verkaufsbereich: „Wir waren damals noch weniger Mitarbeitenden und davon sind zu diesem Zeitpunkt auch noch einige nach und nach in den Ruhestand gegangen. Somit habe ich dann die letzten zehn Monate den Vertrieb schon komplett mit übernommen.“ Kurz nach dem Ende ihrer dreijährigen Ausbildung übernimmt Vanessa Gosch außerdem die Buchhaltung und die Personalabteilung. „2019 ist dann auch noch unser damaliger Prokurist gegangen. Ich habe dann auch seine Aufgabenbereiche wie die Kundenbetreuung übernommen. Meine Kollegin hat sich dann mit um den Verkauf gekümmert. Seitdem sind sie und ich ein eingespieltes Team“, berichtet die 29-Jährige.

Große Entscheidung

2020 fragt Firmeninhaber Jörg Althaus Vanessa Gosch, ob sie sich vorstellen könne, das Unternehmen zu kaufen oder zu übernehmen. Sie erinnert sich noch genau an den Moment: „Ich habe damals erstmal geschluckt. Mein Gedanke war einfach, dass ich ja „nur“ eine Industriekauffrau bin und kein Studium oder ähnliches habe.“ Ein Jahr nimmt sich die junge Frau Zeit um über diese Entscheidung nachzudenken. Gemeinsam mit ihrem Partner Chris Busch entscheidet sie sich schließlich die K.L. Althaus GmbH & Co. KG zu kaufen. Nach vielen Gesprächen zu Dritt steht fest, dass Vanessa Gosch erstmal Geschäftsführerin wird. Jörg Althaus will dem jungen Paar aber weiterhin beratend zur Seite stehen, sich aus dem täglich Geschäft aber mit der Zeit immer mehr rausziehen. So der Plan… Doch manchmal schreibt das Leben andere Pläne: Jörg Althaus stirbt im Juni 22 ganz unerwartet.
Vertraglich geregelt ist zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nichts. „Wir waren noch mitten in den Verhandlungen.“ Doch trotz dieses Schicksalsschlages, für Vanessa Gosch steht fest, dass sie die Firma kaufen wird. „Ich weiß, dass es Jörg sehr wichtig war, dass ich die Firma weiterführe und diesen Wunsch möchte ich ihm gern erfüllen. Außerdem kenne ich den Betrieb schon so lange, habe so viel Energie und Herzblut hineingesteckt und das möchte ich nicht einfach aufgeben.“ Neben Partner Chris erhält Vanessa Gosch auch große Unterstützung durch ihre Familie, besonders ihrem Vater: „Er stand von Anfang an hinter mir und hat mich zu diesem Schritt ermutigt. Er meint, jetzt wäre ich noch jung genug um diese Aufgabe mit viel Power zu bewältigen.“ Der Schritt in die Selbstständigkeit bedeutet für die junge Frau große Veränderungen und stellt sie immer wieder vor neue Herausforderungen: „Es ist nicht so einfach eine gute Mischung zwischen Distanz und Nähe zu den Mitarbeitenden zu finden. Viele der 17 Angestellten sind deutlich älter als ich und schon mehr als 30 Jahre im Betrieb.“ Zu diesem Thema, aber auch in anderen Bereichen erhofft sich Vanessa Gosch zukünftig Unterstützung und Tipps der anderen Unternehmerinnen im Paula Netzwerk. „Ich bin durch Silke Fehr auf das Netzwerk aufmerksam gemacht worden und finde es toll. Ich finde es sehr wichtig, dass Frauen sich gegenseitig bestärken.“ Die Selbstständigkeit bedeutet für Vanessa Gosch auch, dass sie sich als Person verändert hat: „Ich bin selbstbewusster geworden und traue mir mehr zu. Das ist ein gutes Gefühl.“ Auch wenn sie es zwischendurch selbst kaum glauben kann…

Ziele erreichen

Sabina Florian ist ehemalige italienische Eishockey-Nationalspielerin. Als Life&Health-Coach bietet sie jetzt anderen Menschen und vor allem Sportlern Unterstützung an.Irgendwie war

Mit Mut & Innovation

Hannah Imhoff führt gemeinsam mit Mann Matthias das Unternehmen Hörkunst Imhoff. Sie will anderen Frauen Mut machen, den Schritt in

doris-kordhaus
„Einfach mal machen“

Mit großer Begeisterung für Technik und viel Leidenschaft für das Unternehmertum gründet die junge Maschinenbauingenieurin Doris Korthaus die „Korthaus Pumpen

anaplastology-care-
Family Power!

Das ihre Berufe mit Gesundheit zu tun haben sollten, war für Maike Wille und Dr.Fabienne Wille von Anfang an klar.

„Frauen sollten mehr Netzwerken“

Wenke Domscheit arbeitet als psychologische Beraterin/ Personal Coach im Team Domscheit und hilft Frauen und Männern ihre eigenen Stärken zu

Viel Energie und Herzblut

Vanessa Gosch ist seit Januar 2022 Geschäftsführerin der K.L. Althaus GmbH & Co.KG. Gemeinsam mit ihrem Partner will die 29-Jährige